Fünf Hunde wurden noch im Haus gehalten, während ein Dutzend Katzen im Garten frei umher läuft. Angehörige alarmierten den Tierschutzverein, der jetzt unter anderem die Katzen mit Futter versorgt.