Insgesamt 300 000 Euro stehen dafür im Landeshaushalt zur Verfügung. "Für Kinder ist ein Urlaub eine ganz wertvolle Zeit, in der sie viele Erfahrungen fürs Leben sammeln können", sagte Familienministerin Diana Golze (Linke). "Jedes Kind sollte wenigstens einmal im Jahr einen Urlaub in Familie erleben können." Gerade für Mädchen und Jungen, die im Alltag wegen Geldmangels oft unter sozialer Ausgrenzung litten, sei eine Reise besonders wichtig. "Auch sie sollen nach den Ferien ihren Freunden erzählen können, was sie im Urlaub erlebt haben", so Golze.

Ferienzuschüsse können Familien in Anspruch nehmen, die in Brandenburg wohnen und nur über ein geringes Einkommen verfügen. Berücksichtigt werden vor allem Familien in besonderen Belastungssituationen wie zum Beispiel Alleinerziehende oder Familien mit einem behinderten Familienmitglied. Auch Großeltern, die mit ihren Enkelkindern verreisen, können Zuschüsse erhalten. Die Reise soll mindestens fünf und darf höchstens 14 Tage dauern. Die Förderung muss mindestens acht Wochen vor Reiseantritt beim Cottbuser Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV) beantragt werden. Die Ferienzuschüsse gibt es in Brandenburg seit mehr als 20 Jahren. Im vergangenen Jahr nutzten rund 1600 brandenburgische Familien diese Möglichkeit, die meisten für den Sommerurlaub.

Eine ähnliche Regelung gibt es auch in Sachsen. Nach Angaben der "Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung" können dort mithilfe freier Träger Zuschüsse in Höhe von bis zu 7,50 Euro pro Tag beantragt werden- allerdings nur für die an der Reise teilnehmenden Kinder. Eine Ausnahme macht das Land bei Alleinerziehenden, die nicht mehr als 700 Euro verdienen, oder bei Familien, bei denen das Einkommen des Haushaltsvorstands 525 Euro nicht übersteigt. In diesem Fall werden alle Reiseteilnehmer unterstützt. Für den Urlaub stehen besondere Familienferienstätten zur Verfügung, die von Wohlfahrtsverbänden, wie der Diakonie oder der Caritas betrieben werden. Die Einrichtungen haben Hotelstandard und gehen mit ihren Angeboten auf die besonderen Interessen und Bedürfnisse von Familien ein.

Zum Thema:
Brandenburg:Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes BrandenburgDezernat 53, Lipezker Straße 4503048 Cottbus, Tel.: 0355 / 2893-853 oder 0355 / 2893-800 Sachsen:Caritasverband der Diözese Görlitz e.V.Caritas-RegionalstelleWilhelmsplatz 202826 Görlitz, Tel.: 03581 / 401154 oder 420020 ferienfoerderung@caritasgoer litz.de