Die "Neue Berliner Straße" soll im Frühjahr 2016 mit vier kompletten Straßenzügen stehen, teilte das Studio mit. Dann beginnen dort die Dreharbeiten für die Fernsehserie "Babylon Berlin" von Regisseur Tom Tykwer. Weitere Projekte seien bereits in Planung.

Die modulare Kulisse sei einmalig in Europa und biete Drehmöglichkeiten unter neuesten technologischen Bedingungen, hieß es. "Eine dauerhafte Außenkulisse ist ein wichtiger Bestandteil für die Attraktivität des Standortes Babelsberg und wird weltweit Signalwirkung haben", sagte Vorstandschef Carl Woebcken. "Ob Berlin, Paris, London oder New York - die ,Neue Berliner Straße‘ ist wandlungsfähig nach den Bedürfnissen unserer Kunden", erläuterte Geschäftsführer Michael Düwel. Häuser könnten angebaut, Bürgersteige versetzt und Bildhintergründe ausgetauscht werden.