So betätigten sich im Landessportbund inzwischen rund 21 000 junge Leute als Übungsleiter, Kampfrichter, Schiedsrichter, Betreuer oder Projektmitarbeiter, antwortete Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage. Im Jahr 1999 habe es in diesem Bereich erst 19 000 Ehrenamtliche gegeben.
Nach einer landesspezifischen Untersuchung sei inzwischen ein Drittel der brandenburgischen Bevölkerung ab 14 Jahren freiwillig engagiert. Innerhalb der Altersgruppe von 14 bis 29 Jahren habe sich der Anteil der ehrenamtlich Tätigen gegenüber dem Jahr 1999 von 25 auf 28 Prozent erhöht, betonte Holger Rupprecht. 24 000 märkische Schüler engagierten sich außerdem als Klassensprecher in ihren Schulen. (dpa/kk)