Nach dem Start der neuen Wirtschaftsförderung im Jahr 2005 gebe es nun 17 solcher Branchennetzwerke, die landesweit oder länderübergreifend aktiv seien, sagte gestern Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) in Potsdam. In ihnen hätten sich mehr als 630 kleine und mittlere Unternehmen sowie 40 Forschungseinrichtungen und zehn regionale Netzwerke zusammengeschlossen.
Die Netzwerke würden von der Landesregierung mit Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur bis zu drei Jahren unterstützt, erklärte Junghanns. Seit 2005 seien dafür 8,2 Millionen Euro ausgegeben worden.
(dpa/das)