Sie fiel gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent auf 131 256, wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Donnerstag mitteilte. Die Arbeitslosenquote betrug 9,8 Prozent (Juni 2011: 10,3 Prozent).

In Sachsen ist die Zahl der registrierten Arbeitslosen auf einen Tiefstand gesunken. Im Juni waren nach Angaben der Chemnitzer Regionaldirektion erstmals weniger als 200 000 Menschen ohne Job. Das sei die geringste Zahl seit Beginn der Erfassung im Januar 1991, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Die Arbeitslosenquote sei von 9,8 Prozent im Mai auf nur noch 9,4 Prozent gesunken.

Bundesweit ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni um 46 000 auf 2 809 000 zurückgegangen (Quote: 6,6 Prozent). Wirtschaft Seite 7