| 02:43 Uhr

Hunderte Temposünder beim Blitz-Marathon

Potsdam. Trotz lange angekündigter Tempokontrollen hat die Polizei in Brandenburg beim Blitz-Marathon am Donnerstag viele Raser erwischt. Nach sieben Stunden wurden an 225 Kontrollstellen bereits 927 Autofahrer geblitzt, die viel zu schnell unterwegs waren, teilte das Polizeipräsidium mit. dpa/roe

Spitzenreiter war ein Autofahrer auf der A9. Er wurde im Autobahndreieck Potsdam mit 173 Stundenkilometern in einer Tempo-100-Zone erwischt. Die meisten Autofahrer hatten bis zu 20 Kilometer pro Stunde zu viel auf dem Tacho. "Es kamen Standardentschuldigungen wie, dass sie nicht auf den Tacho geschaut haben oder dass die eigenen Kinder fix in die Schule müssten", berichtete ein Polizeisprecher.