| 02:39 Uhr

Hunde in Berlin sterben an giftigen Algen im See

Berlin. Am Tegeler See in Berlin sind mehrere Hunde und mindestens 15 Wildtiere an einer Blaualgen-Vergiftung gestorben. Das hat die Untersuchung der Kadaver ergeben. Jan Siegel

Bei ihnen sei das Gift "Anatoxin A" in auffallend hohen Mengen nachgewiesen worden, sagte ein Berliner Tierarzt dem rbb. In seiner Praxis waren elf Hunde mit den Symptomen eingeliefert worden. Giftköder - wie zunächst vermutet - schloss der Arzt aus.

Nach Informationen des Berliner Landesamtes für Gesundheit und Soziales handelt es sich um eine in Berlin neue und besonders giftige Blaualgen-Art. Die Behörde rät deshalb davon ab, im Tegeler See mit Kindern zu baden.