(dpa/gro) Die Sommerhitze macht dem Stadtarchiv Dresden weiterhin zu schaffen. Wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte, bleibt das Archiv entgegen vorheriger Erwartungen noch bis zum Freitag geschlossen. Grund seien die hohen Außentemperaturen und die damit verbundene Wärmeentwicklung im Lesesaal. Aus konservatorischen Gründen könne das Archivgut deshalb nicht angesehen werden. Das Stadtarchiv ist bereits seit dem 31. Juli geschlossen.