Historischen Landesausstellung Brandenburgs“ hervorgehoben. Ausstellungsort dieser Landesschau wird 2014 Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster) sein. Mit dem Tagungsbeginn im dortigen bauhistorisch einmaligen Ensemble von Klosterkirche, Refektorium, Schloss und barocker Stadtanlage haben die Historiker die besondere geschichtliche Rolle Doberlugs gewürdigt. Das einstige Zisterzienserkloster Dobrilugk wurde 1165 von Markgraf Dietrich gestiftet. Es ist ältester Klosterstandort im heutigen Brandenburg. „Durch Markgraf Dietrich tritt Dobrilugk ins Licht der Geschichte. Seiner sollte die Stadt 2015 aus Anlass des 850. Jahrestages mit einem Denkmal oder einem Straßennamen gedenken“, regte Michael Lindner aus Berlin, einer von 25 Referenten, an.

Mit zwei Folgekonferenzen erhoffen sich die Wissenschaftler bis 2013 „neue Forschungsansätze und Ergebnisse, die die Landesausstellung bereichern“, erklärte Klaus Neitmann von der Brandenburgischen Historischen Kommission.