“ (DLV-Cheftrainer Jürgen Mallow zum Generationswechsel im deutschen Team)

„Das Dilemma des Spitzensports ist: Wir können ja keine Sekunden einfrieren.“ (Eike Emrich, DLV-Vizepräsident Leistungssport, über den Haltbarkeitswert der WM-Erfolge)

„Auf jeden Fall bleibe ich der Braunbär der guten Laune.“ (Zehnkämpfer Normann Müller nach seinem „Salto nullo“ beim Stabhochsprung)

„Wir verstehen uns untereinander gut. Ich glaube, das ist bei Männern leichter als bei Frauen.“ (400-Meter-Läufer Ingo Schultz über die Stimmung in der deutschen Staffel)

„Wenn ich ins Ziel komme, ist der meistens schon beim Interview.“ (Der deutsche 400-Meter-Läufer Kamghe Gaba über Jeremy Wariner)

„Ästhetik spielt eine große Rolle. Es ist schön, wenn man zeigen kann, dass man nicht nur Leistung bringt, sondern auch gut aussieht.“ (Hammerwurf-Weltmeisterin Betty Heidler, die vier Kilogramm vor der WM abnahm)

„Ich hoffe, sie spricht mich an. Vielleicht bin ich ihr ja nicht unsympathisch, weil ich zufällig auch aus Mecklenburg-Vorpommern komme.“ (Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch über den angekündigten WM- Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel)

„Die Franka bleibt eine stabile Säule.“ (DLV-Cheftrainer Jürgen Mallow über Weltmeisterin Franka Dietzsch)

„Sowohl als auch.“ (Antwort von Dietzsch mit Blick auf ihren Körper)

„Mach es wie die Sonnenuhr, zähle die schönen Tage nur.“ (DLV-Cheftrainer Jürgen Mallow bei seiner Zwischenbilanz)

„Letztes Jahr hatten wir beim Länderkampf in den USA 46 Grad im Stadion - da hat der Tartanbelag Blasen geschlagen.“ (Zehnkämpfer Arthur Abele auf die Frage, ob er die hohen Temperaturen in Osaka fürchte)

„Das ist alles, was ich zeigen werde. Es ist nicht so, dass ich mich ausziehe, wenn ich hier Erfolg habe.“ (Christina Obergföll über eine Fotosession vor ein paar Monaten, bei der sie unterm Blazer nichts anhatte)

„Beim Start wird die Glühbirne bei mir schon angehen.“ (Noch einmal Speerwurf-Favoritin Obergföll vor dem WM-Titelkampf)

„Das ist alles kein Gesundheitssport.“ (Der deutsche Mannschaftsarzt Uwe Wegner über die Hitzeschlacht im Gehen und Marathon in Osaka)

„Da war wieder nur die Putzkolonne im Stadion und wir hatten Siegerehrung.“ (Nadine Kleinert, Bronzemedaillengewinnerin im Kugelstoßen, über die späte Siegeszeremonie vor fast leeren Rängen)

„Für die Kugel konnte ich mich nicht mehr so ganz stoßfest machen.“ (Die deutsche Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf über ihre Schwierigkeiten bei der Leichtathletik-WM in Osaka)

„Als ich gesehen habe, wie die Schwarzen bleich wurden, habe ich gemerkt, dass eine Medaille möglich ist.“ (Der Schweizer Marathonläufer Viktor Röthlin nach seinem Bronze- Gewinn bei der WM)

„Bei der Hitze brauche ich mich nicht so sehr aufwärmen und wie ein Marathonläufer vor dem Wettkampf zwei, drei Runden laufen.“ (Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch zur Hitze bei der WM)