Wie die Polizei am Samstag mitteilte, stürzte das Leichtflugzeug am Samstagmittag nahe der Gemeinde Oberbarnim im Landkreis Märkisch-Oderland nahe der Bundesstraße 168 auf ein Feld. Weitere Menschen kamen nicht zu Schaden.

Laut Polizei sollten die Ermittlungen an der Absturzstelle bis in die Nacht andauern. Die Feuerwehr hatte Scheinwerfer aufgebaut. Die Polizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung ermitteln.

Der Flieger war gegen 11 Uhr in Strausberg gestartet. Zur Identität der Verunglückten konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Wie die B.Z. a, Samstagnachmittag berichtet, soll es sich bei den Opfern um einen 64- und einen 65-Jährigen handeln. Das Unglück soll beim Landeanflug passiert sein.

Weitere Informationen lagen zunächst nicht vor.