Sehr aktive Kinderhilfsvereine gibt es unter anderem in Niesky, Kamenz und in Lübben.
Die Lübbener waren erst Anfang des Monats wieder mit einem Hilfstransport vor Ort. Jährlich organisieren sie zwei Fahrten mit Hilfsgütern nach Weißrussland. Außerdem kommen seit mehreren Jahren Kinder aus der Umgebung von Tschernobyl in den Spreewald, um sich zu erholen. "In diesem Jahr erwarten wir wieder 30 Kinder", freut sich die Vereinsvorsitzende Brigida Melzer. Dabei ist der Verein auf Unterstützung und Spenden angewiesen. Am 29. April findet zum Beispiel im Lübbener Schloss ein Benefizkonzert statt. Wer anderweitig helfen will, kann sich an den Verein wenden (Tel. 03546/3965). (kr)
Spendenkonto des Vereins:
Konto-Nr.: 4681 066 953,
BLZ 160 500 00, Mittelbrandenburgische Sparkasse, Stichwort: Kinderhilfe Tschernobyl