Alle Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern müssten die für ein Verbotsverfahren bedeutenden Fakten schnellstens zusammentragen.

Minister Herrmann ist optimistisch, dass das NPD-Verbotsverfahren dieses Mal nicht vor dem Bundesverfassungsgericht scheitert. „Denn wir werden nicht nur die Verfassungsfeindlichkeit der NPD, sondern auch ihre Gefährlichkeit und Aggressivität belegen können.“

Politik Seite 5