Sie hätten "heldenhaft reagiert". Indes wurden über einige der 15 Opfer weitere erschütternde Details bekannt. So starb eine Mathe- und Physiklehrerin, die einen Polizisten im Mai kirchlich heiraten wollte, wie Medien berichteten. Besonders tragisch: Ihr Ehemann hörte über Funk vom Tod seiner Frau. Eine Referendarin, die sich beim Verein Lebenshilfe für geistig behinderte Menschen engagiert, kam im Kugelhagel um, berichtet "Der Spiegel". Eine weitere Referendarin starb nach Medienberichten, als sie sich vor einen Schüler stellte. Die Albertville-Realschüler können von heute an freiwillig zum Unterricht in Gemeinde- und Sporthallen gehen. dpa/kr