Großer Andrang herrschte am Samstag auf dem Senftenberger Campus der Brandenburgisch Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg: Die Kinderuni feierte mit einem großen Familienfest und Tag der offenen Tür ihren 10. Geburtstag. Schon am Morgen drängelte sich eine Schar neugieriger Kinder an der großen Bühne vor dem Konrad-Zuse-Medienzentrum. "Die Kinderuni ist eine super Einrichtung, um jungen Leuten zu zeigen, dass Wissenschaft Spaß machen kann", sagte BTU-Vizepräsident Matthias Koziol. "Und auch die Eltern sehen, dass es sich lohnt, hier zu studieren."

Kinderfest zum Doppel-Jubiläum

Anlässlich des runden Jubiläums der Kinderuni, des fünften Geburtstags des VDIni-Clubs-Lausitz und des "Tages der Technik" 2015 vom VDI Bezirksverein Berlin-Brandenburg hatte die Stadt Senftenberg ihr für den Kindertag geplantes Fest in diesem Jahr auf den 13. Juni verlegt. Unter sommerlicher Hitze gab es auf dem Campus viel zu entdecken - vor allem der Wasserspielplatz war sehr gut besucht.

"Die Raketenvorlesung war cool", schwärmte Jessica Fuhsy. Die 10-Jährige hat gelernt, dass man im Weltraum nicht atmen kann. "Wir haben viele Experimente gemacht, der Tag an der Kinderuni war schön." "Da konnten die Erwachsenen noch etwas lernen", fügte Anja Raspe an.

Ausgebuchte Vorlesungen

Schon Wochen vor dem großen Geburtstagsfest waren sowohl die Vorlesung "Wie kommen die Pommes in den Magen" mit Professor Dietrich Grönemeyer als auch die "Lausitzer Olympiade - höher, schneller, weiter!" bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Viele Mitmachaktionen zum Basteln und Experimentieren lockten Hunderte Besucher auf das Gelände der BTU. Spreewaldkoch Peter Franke zauberte mit "Junior-Starköchen" Gerichte aus regionalen Produkten. "Wir haben Gurkensuppe, Schnellgurken und Schmorgurken gemacht", erklärte Junior-Köchin Alexa. Duftenden Kräuter zierten die Freiluft-Küche. Am mobilen Schülerlabor "Science on Tour" wurden Kristalle gezüchtet, im Hochspannungslabor Blitze erzeugt und Experten vom Deutschen Wetterdienst zeigten an ihrem Messwagen, wie Wetterprognosen erstellt werden. Auch die RUNDSCHAU war mit einem Stand vor Ort: Neben Bastelangeboten erfuhren die "Rasenden Reporter" hier, wie die Nachrichten in die Zeitung kommen.

Studienorientierung

Für die "Großen" gab es am Nachmittag Angebote zur Studienberatung, Studiengangsvorstellungen der einzelnen Fakultäten und lockere Fragerunden mit Studierenden.

"Es ist top, hätte nicht besser laufen können", zog Mitorganisatorin Steffi Zimmermann am Nachmittag Bilanz. "Viele Kinder wussten gar nicht, wohin sie zuerst gehen sollten", so die Kinderuni-Koordinatorin

Tag der offenen Tür

Parallel zum großen Geburtstagsfest der Kinderuni veranstaltete die BTU auch auf ihren Cottbuser Campi einen Tag der offenen Tür. Hier konnten sich Studieninteressierte rund um das Thema Studium beraten lassen, zu den Studienangeboten informieren und an Führungen durch Ateliers und Labore teilnehmen.

Auch das BTU-Sommerfestival, welches zeitgleich auf dem Zentralcampus stattfand, zog am Wochenende mit einem bunten Kulturprogramm, einer Vielzahl an Bands, Sport- und Mitmachaktionen wieder viele Besucher an.

Zum Thema:
Seit 2005 bietet die BTU Cottbus-Senftenberg in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Begabtenförderung im Netzwerk Bildung Hoyerswerda am Studienort Senftenberg Kinderuni-Vorlesungen und Exkursionen für wissbegierige Kinder der 3. bis 6. Klasse an. Im SchülerCampus erhalten Jugendliche der 7. bis 10. Klasse die Möglichkeit, sich mit naturwissenschaftlich-technischen Themen auseinanderzusetzen und ihre Fähigkeiten und Begabungen auszubauen.Auch am BTU-Zentralcampus in Cottbus gibt es eine Kinderuni für Schüler der 1. bis 6. Klasse sowie die Science Academy für Schüler der 7. bis 12. Klasse. Kinder-Vorlesungen sollen frühzeitig das Interesse an der Lösung naturwissenschaftlicher Fragestellungen wecken und Heranwachsenden die Möglichkeit geben, das Flair einer Universität zu erleben. www.b-tu.de/unileben/kinder-und-schueler