Erstmals könnten die Umsätze im November und Dezember die Marke von 90 Milliarden Euro knacken, prognostizierte der Handelsverband Deutschland am Dienstag. "Selten war die Ausgangslage für das Weihnachtsgeschäft so günstig wie in diesem Jahr", sagte Verbandschef Josef Sanktjohanser. Gründe seien vor allem eine gute Konsumstimmung und der stabile Arbeitsmarkt. Der Weihnachtsumsatz dürfte um 3,9 Prozent auf 91,1 Milliarden Euro steigen. Vor allem die Läden in den Innenstädten und der Internet-Handel hätten hohe Erwartungen.