"Wenn die Hamas Israel anerkennt, verlieren die Palästinenser alles, weil Israel ihr Gebiet besetzt", sagte Hamas-Vizechef Abu Marsuk. Hamas-Delegationsleiter Chaled Maschaal bat Russland um Unterstützung. Moskau solle das "ungleiche Kräfteverhältnis" ausgleichen, das durch die US-Hilfe für Israel bestehe.
Russische Politiker wie auch das zunächst misstrauische Ausland werteten die Kontakt aufnahme mit der Hamas nicht als Fehlschlag. Das US-Außenministerium sprach von nützlichen Gesprächen. (dpa/ab)