Das Gericht glaubte damit den Schilderungen des Mädchens, das vor Gericht aussagte. Der Vater wollte sich im Verfahren an die Taten nicht erinnern. Die Familie hatte bis 2009 in Weißwasser gewohnt, bis sich die Eltern trennten. Der Missbrauch soll dann im Umgang mit der Tochter geschehen sein. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.