Ein endgültiges gerichtsmedizinisches Ergebnis werde allerdings erst in einigen Wochen vorliegen. Bisher gebe es keine Anzeichen für ein Fremdverschulden, auch nicht für eine Vernachlässigung der Aufsichtspflicht durch die Mutter. Der Junge litt seit einiger Zeit an der Lungenkrankheit, war deshalb auch in medizinischer Behandlung. (Eig.Ber./sw)