Die “Alternative Mitte“ wolle konservative AfD-Mitglieder bündeln. Außerdem verstehe sie sich als Gegenpol zu einer lauten Minderheit, für deren außerprogrammatische Pöbeleien und Grenzüberschreitungen sie permanent in gesamtschuldnerische Mithaftung genommen“ werde. Auch zu den Ex-AfDlern um Frauke Petry, die inzwischen die “Blaue Wende“ ausgerufen hat, werde eine Linie gezogen.

Sprecher der “Alternativen Mitte“ sind neben Hartung noch Nico Köhler aus Chemnitz sowie Martin Schöpf aus Zwickau. Auch in anderen Bundesländern haben sich innerhalb der AfD derartige Interessengemeinschaften gebildet, etwa in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Bayern.