Die 20 Delegierten stimmten einer Resolution zu, in der der Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU als Dokument ohne klare Perspektive bewertet wird. Sie kritisierten auch das Abrücken vom Zeitplan für die Länderfusion mit Berlin. Es offenbare Mut-, Konzept- und Perspektivlosigkeit der rot-schwarzen Landesregierung. (dpa/uf)