Zusätzliche Wassereinleitung, zu der der Bergbaubetreiber Vattenfall verpflichtet wurde, hätte das nicht verhindert. Hans-Georg Thiem, stellvertretender Präsident des Landesbergamtes, kündigte an, zu dem Problem im Januar ein Fachgespräch mit der Landesumweltbehörde zu führen.