Rund 40 Handwerker sollen abgenutzte Stellen an Wänden, Türen und Handläufen streichen, das Gestühl ölen, Birnen wechseln, technischen Anlagen prüfen und Türen warten. Die Kosten betragen rund 25 000 Euro, sagte eine Sprecherin der Stiftung.

Am 13. Januar soll die Frauenkirche wieder empfangsbereit sein. Nur der Kuppelaufstieg bleibe eine Woche länger zu. Seit der Weihe 2005 kamen fast 14,5 Millionen Besucher.