Insgesamt sind dem RKI in der diesjährigen Grippewelle seit dem Spätherbst 14 941 Influenza-Fälle gemeldet worden, darunter 17 laborbestätigte Todesfälle.

Weiter zugenommen haben auch Arztbesuche und die Zahl der akuten Atemwegserkrankungen - nur in drei Erkältungswellen des vergangenen Jahrzehnts waren es mehr.