Die Fäden laufen im Amt Oder Welse in Pinnow (Uckermark) zusammen. "Wir wollen auf deutscher Seite Lücken in Radwegen schließen und in Polen Radwege bauen", sagte ein Ministeriums-Sprecher. Touristen sollten auch vom Oder-Neiße-Radweg und vom Berlin-Usedom-Radweg zu den Sehenswürdigkeiten der Region und in die Dörfer gezogen werden.An dem Projekt beteiligen sich fünf deutsche Kommunen und sieben aus Polen. Es wurde mit Partnern in Mecklenburg-Vorpommern und Westpolen abgestimmt. Ein Wirtschaftsraum Unteres Odertal soll entstehen. Mit dem Anteil, den die polnische Seite erhält, stehen mehr als 7,3 Millionen Euro bereit. Die Förderperiode läuft bis zum Jahr 2013. dpa/SvD