Der Triebewagen konnte noch rechtzeitig gestoppt werden, denn die unberechtigte Fahrt endete jäh an einer mechanische Gleis-Sperre, die den Zug entgleisen ließ. Das Ganze hat sich auf dem Bahngelände Sattigstraße Richtung Jacobstunnel abgespielt. Entgleist ist der Zug dann über dem Jacobstunnel. Das bestätigt Länderbahn-Sprecher Jörg Puchmüller. Dem oder den Tätern gelang die Flucht. Zwei Ermittlungsteams der Bundespolizei versuchen jetzt fieberhaft, den Fall aufzuklären. Die Abstellanlagen werden ab sofort rund um die Uhr überwacht.

Der oder die Täter müssen über entsprechende Schlüssel zum Öffnen und Starten des Fahrzeugs verfügt haben. Das Fahrzeug gehört zur Verkehrsgesellschaft Trilex.