Der Unterausschuss für den Europapreis hatte in seiner Aprilsitzung in Straßburg einstimmig für die Ehrung der Neißestadt gestimmt, teilte das städtische Pressebüro gestern in Görlitz mit. Jetzt will sich die deutsch-polnische Neißestadt gemeinsam mit Zgorzelec um die Ehrenfahne des Europarates bewerben.
Die Auszeichnung soll in der Juni-Sitzung des Görlitzer Stadtrates übergeben werden. Das Europadiplom trägt den Namen der ausgezeichneten Kommune und das Jahr der Verleihung. Unter Federführung der städtischen Wirtschaftsförderung hatte Görlitz im vergangenen Jahr die Bewerbungsunterlagen eingereicht. (dpa/bra)