Der Stadtverwaltung zufolge erhielt Deinege 69,8 Prozent der Stimmen. Für Paulick votierten 30,2 Prozent der Wähler.

2005 war Paulick erstmals zum Stadtoberhaupt gewählt worden. Er hatte damals 56,1 Prozent der Stimmen erhalten.

Deinege, Manager beim Schienenfahrzeughersteller Bombardier in Görlitz, wurde von einem Bündnis aus CDU, FDP, Grünen und dem Wählerverein "Bürger für Görlitz" aufgestellt. Er wird das Amt des Oberbürgermeisters am 1. Juli antreten.

Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 52,9 Prozent.