Weiterhin sei im Ministerium bereits ein Controlling des Schuldenmanagements eingeführt worden. "Die neue Stelle ist in einer anderen Abteilung als das Schuldenmanagement selbst angesiedelt", so Görke. "Dadurch ist eine personelle und organisatorische Trennung der Bereiche Abschluss, Abwicklung und Kontrolle sichergestellt." Der Forderung des Rechnungshofs hinsichtlich eines unabhängigen Controllings der Derivatgeschäfte sei damit bereits Rechnung getragen. Darüber habe er etwa den Haushaltsausschuss des Landtags bereits vor längerer Zeit unterrichtet, fügte der Minister hinzu.