Der Jurist und heute als Staatsanwalt in Coburg tätige Philipp Karr erhielt den Preis für seine Forschung zum Demokratievergleich zwischen Deutschland und der Schweiz. Der Kasseler Verwaltungsexperte Karsten Schneider wurde für seine Arbeit über die Anwendung betriebswirtschaftlicher Konzepte in den Kommunen geehrt. Der Preis, der an den früheren Leipziger Bürgermeister und späteren Hitler-Gegner Carl Goerdeler erinnert, ist mit 2000 Euro dotiert. (ddp/gb)