Die 1924 von der Firma Krauss & Co. gebaute Dampflok 7790 wurde einst im Steinbruch Bernbruch bei Kamenz eingesetzt und dreht seit 1976 in Löbau auf einer Spurweite von 600 Millimetern ihre Runden. Die historische Lok wiegt zehn Tonnen und schafft mit ihren 55 PS und drei zusätzlichen Anhängern immer noch 20 Kilometer pro Stunde.
Manfred Werner hat in Löbau eine der größten privaten Sammlungen von Feld- und Gartenbahnen aufgebaut. Der 71-Jährige kümmert sich auch heute noch den ganzen Tag um die Wartung der historischen Dampf- und Dieselloks, die früher in Steinbrüchen und auf Feldern eingesetzt wurden. Seine über 80 Jahre alte Dampf-Lady 7790 ist während des Jahres auf zahlreichen Eisenbahnfesten in Cottbus, Dresden, Bad Muskau oder Chemnitz unterwegs.
Die Besucher können im winterlichen Garten die verschiedenen Loks unter die Lupe nehmen. Kinder haben die Möglichkeit, auf nachgebauten kleinen Modellen ihre Runden zu drehen.