Bei Gesprächen mit Forschungseinrichtungen und Unternehmern gehe es vor allem um die Branchen Mikroelek-
tronik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Nano- und Biotechnologie.
Sachsen will auch auf der Chicagoer Industriemesse "National Manufacturing Week" am Dienstag mit einem eigenen Forum auf sich aufmerksam machen. Im Freistaat ansässige Töchter US-amerikanischer und kanadischer Unternehmen sollen dort von ihren Erfahrungen berichten.
Die USA gelten als wichtigster ausländischer Investor in Sachsen. Entsprechende Ansiedlungen schufen den Angaben des Ministeriums zufolge mehr als 11 000 Arbeitsplätze, davon etwa 5700 im Hochtechnologie-Bereich. (dpa/gb)