ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Gigaliner sorgen für Zoff in der Bundesregierung

Berlin. Die Fahrt überlanger Lastwagen auf einem Straßennetz von bis zu 11 600 Kilometern in Deutschland sorgt für Streit in der Bundesregierung. Das Umweltministerium von Barbara Hendricks (SPD) wandte sich am Montag scharf gegen einen "Alleingang" von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). dpa/roe

Dessen Sprecherin wies die Vorwürfe mangelnder Information durch ihr Haus zurück. Dobrindts Entscheidung, Lang-LKW in den Regelbetrieb gehen zu lassen, sei innerhalb der Regierung nicht abgestimmt und eine schwerwiegende umwelt- und verkehrspolitische Fehlentscheidung, teilte der Staatssekretär im Umweltministerium (BMUB), Jochen Flasbarth, in Berlin mit.