| 02:33 Uhr

GEZ verweigert – Alleinerziehende soll sechs Monate in Haft

Brandenburg/Havel. Eine alleinerziehende Mutter aus Brandenburg soll sechs Monate ins Gefängnis, weil sie ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlen will. Das bestätigte ein Sprecher des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). dpa/bf

Konkret geht es um 309,26 Euro für das Jahr 2013. "Wie dieser Beitrag eingetrieben wird, darauf haben wir keinen Einfluss", sagte der rbb-Sprecher. Der Sender könne nicht auf die Eintreibung des Beitrags bei Einzelnen verzichten. "Wir müssen den Rundfunkbeitrag aus Gründen der Gerechtigkeit von jedem einfordern." Die 43-Jährige aus der Nähe von Brandenburg/Havel arbeitet als Clown, hat nach eigenen Angaben nur ein geringes Einkommen: "Ich höre weder Radio noch schaue ich Fernsehen", sagte sie.