Die Zollfahnder müssten in immer mehr Branchen Mindestlöhne kontrollieren, heißt es. Nach Angaben des IG-BAU-Bezirksverbands Nord-West-Sachsen hat die FKS im ersten Halbjahr 2011 rund 3710 Ermittlungsverfahren wegen illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit eingeleitet und Bußgelder von insgesamt 151 400 Euro verhängt. Das Hauptzollamt Dresden teilte auf Anfrage der Nachrichtenagentur dapd mit, es veröffentliche seine Ergebnisse nicht.