Sie sollen Pflanzen aus dem Genmaisfeld gerissen haben. Weitere 64 wurden in Gewahrsam genommen, da sie Platzverweisen nicht nachkamen. "Alle konnten am späten Sonntagabend die Wache verlassen", sagte gestern eine Polizeisprecherin. Der Einsatz sei zufriedenstellend verlaufen.
Nach Angaben der Kampagne "Gendreck weg" hatten sich rund 500 Menschen an den Protesten beteiligt, bei der "Feldbefreiung" seien mindestens 1000 Quadratmeter zerstört worden. (dpa/mb)