Der OSL-Kreistag hatte bereits im Dezember 2015 Maßnahmen zum Lärmschutz an der B169 beschlossen.

Unterstützung für sein Vorgehen bekam der Landrat von der Fraktionsgemeinschaft CDU/Freie Wählergruppe Bauern/FDP.