Jüngstes Beispiel: Ein Herr aus Potsdam, der das Verschwinden analoger Fernsehantennen auf den Dächern, den Bau eines neuen Umspannwerks und die regelmäßigen Flüge eines in der Nähe von Potsdam beheimateten Privatflugzeugs vom Typ Piper als den Neubau einer "Anlage zur Wettermanipulation" und für "geophysikalische Kriegsführung" deutet. Bekannt gibt er das natürlich im Internet - was bei denen, die es in der Landeshauptstadt lasen, für große Heiterkeit sorgte.

Doch mittlerweile haben die Quartalsirren, die Aluhutträger und Spinner aller Art es sogar geschafft, dass sich der Brandenburger Landtag mit ihnen und ihren Lehren beschäftigt. Allerdings aus einem handfesten Grund: Denn oft genug sind die Grenzen zwischen diesen Menschen und dem organisierten Rechtsextremismus fließend. Um ihnen das Handwerk zu legen, fragt die Linken-Abgeordnete Andrea Johlige jetzt sogar in einer "Kleinen Anfrage" nach den sogenannten Chemtrails - einem Phänomen, das viele Zeitgenossen als Kondensstreifen von Flugzeugen kennen, das Verschwörungstheoretiker aber als Versuch zur Vergiftung der Bevölkerung durch das gezielte Versprühen von Chemikalien werten. "Hat die Landesregierung Anhaltspunkte dafür, dass Chemikalien durch Flugzeuge versprüht werden? Wenn ja, welche und mit welchem Ziel werden diese versprüht?", heißt es in der Parlamentsdrucksache 6/3968. Und natürlich will Johlige wissen, ob Anhänger der Chemtrails-Theorie strafrechtlich auffällig wurden, wie viele es von ihnen in Brandenburg gibt und welche Überschneidungen es etwa zu den sogenannten Reichsbürgern gibt.

Eine Antwort der brandenburgischen Landesregierung liegt derzeit noch nicht vor. Dass sie den Verschwörungstheoretikern allerdings nicht gefallen dürfte, liegt indes auf der Hand. Aber das macht ja auch nichts: Wer sich wirklich solch abstrusen Theorien hingibt, ändert seine Meinung ja sowieso nicht mehr, weil irgendetwas vom Potsdamer Kabinett erklärt wird oder gar in dieser Zeitung steht. Eine solide Unbelehrbarkeit ist schließlich das wichtigste Wesensmerkmal von Aluhutträgern, Quartalsirren und Spinnern aller Art.