Buntmetalldiebe griffen in den vergangenen Wochen in der Region mehrfach in gefährlicher Weise in den Bahn-, Flug- und Straßenverkehr ein. Ende November stellte die sächsische Polizei zwei Männer, die im Landkreis Görlitz 72 Gullydeckel entwendet hatten. Im September hatte der Klau von Teilen der Oberleitung den Bahnverkehr zwischen Senftenberg und Finsterwalde für zwölf Stunden unterbrochen.

Auf dem Flugplatz Rothenburg im Landkreis Görlitz legten Diebe im Sommer durch den Abbau von 20 Metern Kabel die Befeuerungsanlage lahm. 2011 verzeichnete die Bahn trotz unsichtbarer Markierung an den Kabeln 3000 Diebstähle, darunter auch an Oberleitungen, die Starkstrom führten.

Treiber des teilweise bandenmäßig verübten Diebstahls sind die hohen Buntmetallpreise. Die Täter machen beim Metallklau auch vor Skulpturen und Kreuzen auf Friedhöfen und neuerdings auch vor Auspuffanlagen von Lieferwagen nicht halt.