Eines der Kunstprojekte zum Abschluss der Internationalen Bauausstellung Fürst-Pückler-Land wird im Mai in Schlabendorf aufgeführt. Eig. Ber/klb/tw