"Meine Hoffnung besteht darin, dass anders als im Wahlkampf deutlicher wird, dass es eine Kontinuität dieser Werte gibt", so Gauck. Dass dabei möglicherweise unter der neuen Präsidentschaft auch auf Europa neue Herausforderungen zukommen, sei ziemlich offensichtlich. "Ich gehe davon aus, dass Europa zur Bewahrung und Verteidigung seiner universellen Werte mehr Verantwortung übernehmen wird. Deshalb sind die kommenden Jahre für uns eine Bewährungsprobe", so der Bundespräsident. Er wünsche sich, dass die starken, gestaltenden Kräfte, die hervorgegangen sind aus dem amerikanisch-europäischen Verhältnis, nicht nur am Leben blieben, sondern sogar noch gestärkt werden.