Bei der Vorstellung seines Werks am Montag in Berlin beteuerte Gabriel allerdings, es bereits vor seinem Amtsantritt Ende Januar weitestgehend fertiggestellt zu haben. Wie dem auch sei, das Buch heißt "Neuvermessungen", was den Laudator, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, zu einer launigen Bemerkung veranlasste: "Der Titel des Buches hat mich von Anfang an fasziniert, weil ich mir dachte, Sigmar Gabriel würde jetzt in Sachen Neuvermessung seiner Leibesfülle und seines Bauchumfanges Erkenntnisreiches und für andere Nachahmenswertes hier vorstellen."

In Wahrheit beschäftigt sich Gabriel auf gut 230 Textseiten mit der Neuvermessung der internationalen Politik. Gleichwohl ist der Ex-SPD-Chef tatsächlich deutlich schlanker geworden. Wie er das geschafft hat, könnte einem nächsten Buch aus seiner Feder vorbehalten bleiben.