Sie wurde in die Themenwelt "Land der Pharaonen" integriert. Liebhaber dieser vierrädrigen Motorgefährte können sich auf einem Geschicklichkeitsparcours testen. Für die Jüngeren gibt es jetzt zudem eine Piratenbucht mit einem hölzernen Schiffswrack.
Insgesamt werden in diesem Jahr in Belantis 1,3 Millionen Euro investiert. Auf 27 Hektar bietet der Park sieben Themenwelten. In der vorigen Saison besuchten rund eine halbe Million Besucher die Anlage im früheren Braunkohlenrevier südlich von Leipzig. Für die Zukunft erwartet Job einen Anstieg der Besucherzahlen, wenn die eigene Abfahrt von der A 38 etwa Mitte Juni freigegeben wird. Belantis wurde 2003 eröffnet und mit einer Anfangsinvestition von 50 Millionen gebaut. Laut Job bewegt sich der Freizeitpark in der Gewinnzone. (dpa/mb)