Die Forschungsbibliothek in Gotha stellt am Montag (16.00 Uhr) ein außergewöhnliches Fragment von Martin Luthers kleinem Katechismus vor. Der Text ist in niedersorbischer Sprache verfasst. Nach Expertenangaben ist es eines der ältesten bekannten Dokumente niedersorbischer Sprachkultur aus dem 16. Jahrhundert. Das Fragment stammt aus dem Nachlass des Wittenberger Reformators Paul Eber (1511-1569). Es wurde restauriert. Zum kleinen Katechismus des Reformators Luther gehören neben den Zehn Geboten das Glaubensbekenntnis, das Vater Unser, das Sakrament der heiligen Taufe sowie das Sakrament des Altars oder das Heilige Abendmahl.