Aus forstfachlicher Sicht und aus Gründen der Landesplanung sei dem Vorhaben nicht zuzustimmen, so Minister Jörg Vogelsänger (SPD). Für das Solarkraftwerk sollten 650 Hektar Wald gerodet werden, wogegen sich massiver Protest von Anwohnern und Naturschützern geregt hatte.

Im August erst hatte die Landesforstbehörde in einer ersten Stellungnahme der Rodung noch zugestimmt.

Themen des Tages Seite 3