2014 wurde das erweiterte Tigerhaus eröffnet, im Sommer 2015 soll das Freigelände übergeben werden. An den 1,1 Millionen Euro für das Tigerhaus hatte sich die EU bereits mit 850 000 Euro beteiligt. Jetzt wurden laut Stadtverwaltung weitere 320 000 Euro aus dem Topf zur Entwicklung von Grenzregionen bewilligt. Der Tierpark ist Zoo der Grenzregion Spree-Neiße-Bober. Die Arbeiten im Freigelände laufen.