Ein Kran sollte das Boot auf einer Wiese neben dem Schwanenteich absetzen. Im Oktober 2013 waren damit Menschen aus Eritrea über das Mittelmeer nach Europa geflüchtet. Den Organisatoren zufolge überlebten sie die gefährliche Fahrt nach Sizilien. Die Flüchtlingskatastrophe ist ein Thema während der Weltausstellung, wo 500 Jahre nach dem Thesenanschlag Martin Luthers an die Reformation erinnert wird.