Vielmehr liegt der Holzdorfer Fliegerhorst beiderseits der Landesgrenze, wobei sich die Wohnunterkünfte im Anhaltischen befinden.
Vor Ort ist die Angelegenheit jedoch praktisch geregelt: Bran denburger sprechen vom Bundeswehrstandort Schönewalde/Holzdorf, Anhalter dagegen von Holzdorf/Schöne walde. (Eig. Ber./ta)