Das brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport fördert das Projekt mit 1300 Euro aus Lottomitteln.